Irgend ein Wortspiel mit Viren oder Seuchen…

… nur leider will mir keins einfallen, das noch irgendein Niveau halten kann.

Sei es drum. Wie angekündigt habe ich in den letzten Malsessions dem Seuchengott gehuldigt. Aus gegebenem Anlass.

Dieser Anlass ist nicht (nur) die aktuelle Pandemie, sondern auch irgend so ein YouTuber namens Darren Lathem. Keine Ahnug ob ihr schon mal was von dem gehört habt… (Falls nicht sind die einzigen beiden Ausreden die gelten lasse sind: „tot“ oder „im Knast“!)

Jedenfalls hat mich die Art wie Darren die Rüstung in seiner Meisterklasse bemalt hat echt angemacht.

Außerdem wollte ich noch etwas anderes versuchen: mehr mit selbst gemischter Farbe malen.

Ich habe also Death Guard Green genommen und dann mit ein paar anderen Farben gemischt um die Schatten und Highlights zu malen. Dabei habe ich nicht auf schwarz oder weiß zurück gegriffen (ich glaube sogar, ich habe kein reines Schwarz oder Weiß auf dem Modell verwendet.)

Das Ergebnis könnt ihr einmal in voller Pracht sehen und einmal in Schwarz/Weiß.

Warum dieses Schwarz/Weiß Bild? Eine sehr gute Frage, imaginäre Person, mit der ich mich gerade unterhalte.

Das Schwarz/Weiß Bild habe ich gemacht um abschätzen zu können, ob ich genug Kontrast in den Farben habe.

Hier der Lord of Contagion von allen vier Seiten.

Was mit auffiel – und zwar bei beiden Lords of Contagion die ich bemalte – war ihre Größe.

Der Kollege da oben steht auf einem 2 Zoll Base und braucht das auch. Lord Felthius steht auf einem 1,5 Zoll Base und hätte sich über was größeres gefreut.

Das wirft die Frage auf: wie groß ist diese Figur im Vergleich zu einem Space Marine – oder einem Primaris. Nun… das kann ich beantworten:

Es tut mir fast schon weh zu sehen, wie unpassend klein selbst die (relativ neuen) MK IV Figuren neben den (noch neueren) Primaris und Nurgle Terminatoren ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.